SMC - Die sadomasochisten Community
Startseite Partnersuche Gruppen Anmelden
Dominas & Ladies Kontakt Registrieren
Login für Mitglieder
Zugangscode eingeben:


Statistik
Registrierungen:194.000
aktive Mitglieder:48.000
-> Jetzt online:846
-> Eingeloggt:617
-> Im Chat:204
Profile:74.000
-> mit Real-Siegel:12.800
Geprüf. Geschlecht:17.000
-> davon Frauen:11.000
-> echte Paare:4.000
Jetzt kostenlos registrieren
Gewünschter Nickname:

Ihre gültige Emailadresse:

ACHTUNG:
Ihr ZUGANGSCODE wird sofort an diese Emailadresse verschickt

 SadoMaso-Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema

Thema: Frauenkleider bei Männern


<< Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 4 / 4   wechsle zu
Von siegxxxxxxxx
8 Beiträge bisher
siegfried66
re: Frauenkleider bei Männern

Ich kann nur für mich sprechen,ich trage gerne Damenunterwäsche.Einfach nur so u weil sie sehr gut aussehen.

26.05.2019 um 11:23  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ladyxxxxxxx
8 Beiträge bisher
re: Frauenkleider bei Männern

hinterfragst du auch jede Frau, ob es ein Fetisch von ihr ist, wenn sie sich mit männl. Beinkleidern ziert?
jede Frau, die eine Hose trägt ist im entferntesten Sinne, auch eine Fetischistin...nur....es ist sein langem eingebürgert und es stört niemanden mehr, der Gesellschaft ist es mittlerweile egal

aber über Menschen, die eine andere Gesinnung an den Tag legen, wird dieses in Frage gestellt.

verstehe ich nicht, lasst die Menschen so wie sie sein wollen,,,wären wir alle gleich, wäre das Leben, s******e langweilig

31.05.2019 um 8:06  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ladyxxxxxxx
8 Beiträge bisher
re: Frauenkleider bei Männern

in der Öffentlichkeit meiden.....soso

na dann, mache ich genau das richtige und pfeiff auf solch ein Statement, liebend gerne.

wer mich kennt, weiß, das es mich nicht die Bohne juckt, was andere über mich denken, ich gehe als Lady Tabea sehr gerne in die Öffentlichkeit......still und heimlich zu hause meiner Neigung /meinem Fetisch frönen, ist out

erst letztens war ich als Tabea in der Öffentlichkeit zu sehen, ich habe mir sogar das Recht raus genommen und bin als Frau gekleidet bei Gericht erschienen und was soll ich sagen? der Scheidungsrichter hat mir während der Verhandlung ein Kompliment gemacht....mir und nicht meiner Exe.

also, wer sich in der Öffentlichkeit bewegen möchte, sollte von euch allen, die ihr hier dieses Tun als Nogo bezeichnet, den höchsten Respekt bekommen, denn er/sie steht zu sich und es scheint, als würdet ihr dies nur in einem beschränkten Rahmen können

31.05.2019 um 8:24  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Darkxxxxxxx
6 Beiträge bisher
Darkfetish
re: Frauenkleider bei Männern

Ich trage wahnsinnig gerne Damenstrings, am besten die mit Spitze... Das Gefühl, dass was zartes weibliches meine Männlichkeit im Zaun hält, macht mich tierisch an.

gg
Darkfetish

11.06.2019 um 18:03  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Larixxxxxxxx
1 Beiträge bisher
re: Frauenkleider bei Männern

Manche Herrinen mögen es wenn sie die Männer so demütigen.

16.06.2019 um 18:15  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Abgemeldet!!!
re: Frauenkleider bei Männern

Ich bin begeisteter, für Gleichgesinnte zeigefreudiger, männlicher, ständiger, auch drunter (also rund um die Uhr) Träger zarter Damenwäsche (es gilt für mich absolutes Tabu für Männerwäsche), bereits im reiferen Alter, (kein Transvestit im üblichen Sinn), ich möchte auch keine Frau sein, oder als Frau outdoor gehen, dazu reicht es bei mir zudem auch gar nicht, aber ich verehre als Hetero die Frauen sehr und liebe ganz besonders als alleine zuhause ausgelebtes Fetisch alles was viele s**y Mädchen und hübsche Frauen so an Dessous anziehen an mir selbst, wie BH, Strapse, Nylonhöschen, Nylons und Highheels, sowie süsse Kleidchen, Röckchen, Brautkleider, Sissykleider, duftige Petticoats, Tutu-Röckchen und Ballettkleidchen, vornehmlich aus durchsichtigen, zarten Stoffen wie Nylon, Perlon, Organza, Chiffon, Tüll. Es ist für mich ein unbeschreiblich erregendes Gefühl diese Kleidchen und zarte, durchsichtige Wäsche anzuziehen.

22.06.2019 um 15:12    Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von rainxxxxxx
4 Beiträge bisher
re: Frauenkleider bei Männern

Die Frage stellt sich mir nicht. Wenn meine ehemalige Herrin dies vorgegeben hat, war es reine Pflichterfüllung!

23.06.2019 um 10:15  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Ladyxxxxxxx
8 Beiträge bisher
re: Frauenkleider bei Männern

ein Mann ist keine Frau.............immerhin hast du das schon erkannt
ein Mann ist keine Frau......wenn ein Mann sich weiblich kleidet, findest du das abstossend

eine Frau ist kein Mann und dennoch akzeptierst du bzw. tolerierst du es, wenn Frauen sich mit Hosen kleiden, womöglich findest du es auch noch scharf, wenn dir ein graziles, mit Hosen bekleidetes Weibchen über den Weg stolpert.

vlt solltest du einfach mal den Mensch und seine Neigung, seinen Fetisch respektieren und tolerieren, denn wir sollen deine Meinung auch tolerieren

geben und nehmen ist die Devise, beginne jetzt damit, diese zu leben und du tust Gutes dabei

gruß

19.01.2022 um 18:06  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Andrxxxxxxxxxxx
53 Beiträge bisher
AndreaTV__Maid
re: Frauenkleider bei Männern

Also ich trage gerne Regenjacken und die sind alle eigentlich für Frauen !
Tage die gerne weil die schöner sind

20.01.2022 um 11:04  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von BDSMxxxxxxx
4 Beiträge bisher
BDSMPaarMV
re: Frauenkleider bei Männern

Auch ich trage gerne "feminine Wäsche". Frauenkleidung eher aus der Not heraus, dass es so etwas nicht für Männer gibt. Bei Unterwäsche geht das inzwischen. Die gibt es heute auch auf die männliche Anatomie angepasst.

Für mich hat das weder mit dem Wunsch eine Frau sein zu wollen noch mit Demütigung zu tun. Ich mag die Stoffe, die Formen. Als Mann kann ich nur wählen Hose mit Hemd oder Shirt? Beides zudem in ziemlich einheitlichen Stoffen. Zudem mag ich die Möglichkeiten mich zu "optimieren". Frau trägt Höhe Schuhe und ist dann größer als ich? Dann ziehe ich auch welche an und das Verhältnis passt wieder. Übrigens auch so ein Ding, viele Frauen bestehen darauf, dass die Männer mindestens einen Kopf größer sind. Ein ganzer Teil an Damen rennt aber mit Absätzen herum, die sie noch Mal größer machen. Ich hab es mit meinen 1,77 da schon schwer, wenn Damen noch Mal 10cm rauf mogeln, wird es noch schwerer.
Frauen können eine schlechte Nacht weg schminken und durch Makeup ihre Vorteile betonen. Mann muss mit dem klar kommen, wie er gerade aussieht. Augenringe? Dann am besten von einer durchzechten Nacht reden um wenigsten "männlich" zu wirken.

Ich wünsche mir gleiches Recht wie Frauen. Wenn denen Nach Jeans ist, ziehen sie sich welche an. Soll es ein Rick sein? Klar! Sneaker oder Highheels? Warum steht Männern nicht das selbe Recht zu? Weil die Gesellschaft ihm dann die Männlichkeit anspricht. Viele Frauen machen das ganze erst zu einer Demütigung! "Ein Mann in Nylons? Ha, ha,das ist kein Mann!" "Wenn mein Mann mit so etwas nach Hause käme, ich würde ihn vor die Tür setzen". "Ein Mann der sich die Beine rasiert, rasiert sich auch die Vagina". Genau aus diesem Grund wird "Feminisierung" als Demütigung im BDSM Bereich eingesetzt.

Ich bin dankbar, dass ich eine tolerante Parterin habe, die mir sogar feminine Klamotten schenkt, wenn sie etwas findet was bei mir gut aussehen könnte. Zu Hause kann ich "frei" sein. In der Gesellschaft ist das Spießruten laufen..ich treffe gerne und oft Schuhe mit Absätzen. Im besten Fall tuschelt man nur hinter meinem Rücken. Männergruppen pfeifen schon Mal hinterher und das ist sicher nicht als Kompliment gedacht.

15.02.2022 um 7:48  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von feucxxxxxxxxxxxx
4 Beiträge bisher
re: Frauenkleider bei Männern

Vielleicht damit sie eine Ahnung davon bekommen, was Damen auf sich nehmen, um dem starken Geschlecht zu gefallen...

18.02.2022 um 0:32  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von BDSMxxxxxxx
4 Beiträge bisher
BDSMPaarMV
re: Frauenkleider bei Männern

Es wurde schon einige Male geschrieben, in diesen Fällen geht es um Demütigung. Der demütigenden Aspekt ist allerdings nicht eine Frau sein zu müssen sondern kein Mann zu sein. Durch das Tragen von Kleidung die deutlich weiblich ist (mit Frauen Sneakern, Damenjeans & -Hoody funktioniert das nicht) wir der Mann sozusagen "entmannt". Die Gesellschaft prägt noch immer ein sehr klares Bild, was "ein richtiger Mann" ist. Stark, behaart (intim darf er inzwischen auch rasiert sein),dominant, fester Händedruck, markante Kleidung, tiefe Stimme etc.

Zwischendurch wurde auch geschrieben "ich will nicht, dass ich so von Kollegen gesehen werde", "ich mache das nur nachts", entspricht genau dem Schema. Dort spielt die Angst vor dem enttarnt und dadurch gedemütigt werden, eine Rolle. Daher muss das nicht mit Masochismus einher gehen. Es kann Masochismus aber ergänzen.

12.03.2022 um 8:09  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von TV_bxxxxx
6 Beiträge bisher
re: Frauenkleider bei Männern

Stimme zu. Durch eine äusserliche Verwandlung ermöglicht sich diese Person eine Änderung der Verhaltensweisen und Wahrnehmungen. Ein König im Bettlergewande verhält sich auch anders. Kann natürlich auf diese Art dazu auch gezwungen werden. Letztendlich ergeben sich dadurch neue Möglichkeiten. Wenn ein gewisses Klientel sich nicht weiblich-attraktiv verkleidet, dann steckt dahinter auch ein Bestreben, ein nicht typisch-weibliche Sichtweise anzunehmen. Teilweise kommen dabei auch bizarre Zwitterwesen heraus. Hauptsache, die Person hat eine Veränderung herbeigeführt.

27.04.2022 um 22:01  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Estexxxxxxxxxxx
1 Beiträge bisher
re: Frauenkleider bei Männern

also, mir gefällt's... logischerweise... smile

14.03.2022 um 10:08  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 4 / 4   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben