SMC - Die sadomasochisten Community
Startseite Partnersuche Gruppen Anmelden
Dominas & Ladies Magazin Registrieren
Login für Mitglieder
Zugangscode eingeben:


Statistik
Registrierungen:194.000
aktive Mitglieder:48.000
-> Jetzt online:340
-> Eingeloggt:215
-> Im Chat:73
Profile:74.000
-> mit Real-Siegel:12.800
Geprüf. Geschlecht:17.000
-> davon Frauen:11.000
-> echte Paare:4.000
Jetzt kostenlos registrieren
Gewünschter Nickname:

Ihre gültige Emailadresse:

ACHTUNG:
Ihr ZUGANGSCODE wird sofort an diese Emailadresse verschickt

 SadoMaso-Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema nächstes Thema »

Thema: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.


<< Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
Von Feisxxxxx
42 Beiträge bisher
Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

Alltag eines sklaven die in einer 24/7, FLR oder TPE Bez.
In einem Gespräch mit einem sklaven tauchten folgende Gedanken/ Fragen auf;

Diese Fragen sind speziell für sklaven von einem sklaven gestellt.

-was verstehst du unter den Begriff sklaven?
-was muss ein sklave an Einstellung und Charakterzüge mitbringen um ein guter sklave zu sein?
Welche Motivation bewegte dich in eine solch geartete Beziehung zu gehen?
-welche Anforderungen wurden von seiner Herrin an dich als sklave gestellt?
-vor welchen anfänglichen Problemen standet ihr bei der Eingewöhnungsphase?
-wie gestaltet sich der Alltag?
a) zu Beginn? b) heute?
-welche Mittel nutzt du um den sog. Alltagstrott zu überwinden?
• habt ihr Freunde oder andere Möglichkeiten euch über auftauchende Probleme, Sorgen und Gedanken ausserhalb der Beziehung austauschen zu können?
-fühlst du dich als sklaven gewertschätzt?
-was sind deine Erfahrungen mit solch einer Beziehung?

Ich freue mich auf einen regen und informativen Austausch

21.09.2021 um 23:10  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von KEYLxxxx
158 Beiträge bisher
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

Da bin ich mal gespannt, ob und welche Antworten kommen und werde mitlesen. Es sind halt sehr viele Fragen und das könnte einige Leute kopfscheu machen. Viele Fragen erfordern eine gute Moderation.

22.09.2021 um 12:18  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Th_mxxxxx
42 Beiträge bisher
Th_mchen
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

Ja, ich fühle mich angenommen und geschätzt.
Ein Sklave ist jemand, der einer Herrin zur Verfügung steht, wenn sie ihn braucht, sei es für Unterhaltung, Verwöhnung oder hardcore SM.
Er muss sich unterordnen können, aber kein Kriecher, sondern stolz auf seine Rolle.
Intelligenz und Humor sind nicht fehl am Platze.
Vor allem darf er nicht topping from the bottom!
Die Phantasien/Wünsche eines Sklaven sind nur selten identisch mit denen der Herrin. Da liegt die eigentliche Schwierigkeit in einer solchen Beziehung. Sie kann auf Dauer nur glücken, wenn der Sklave gelernt hat, seine Vorstellungen zurückzustellen, um die seiner Herrin zu erfüllen. Erst wenn er sieht, dass sie zufrieden ist, wird er sich selber glücklich fühlen.

22.09.2021 um 22:30  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von dev_xxxx
90 Beiträge bisher
dev_obi
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

• Ein Sklave ist eine Person, welche seine Persönlichkeit ganz hinter die Wünsche, Vorgaben, Vorlieben und Leidenschaft der Herrin stellt.
• Um ein guter Sklave sein zu können, musst du auch die Verborgenen Wünsche der Herrin erkennen können und deren Erfüllung zu deiner Leidenschaft zu machen. Es gibt für den Sklaven nichts Wichtigeres, das die Herrin Glücklich und zufrieden ist.

Nach 16 Ehejahre wurde meine Frau zur Herrin und wir fanden unseren Weg trotz Familie, Nachbarn, Arbeit und Alltag unser BDSM auszuleben. Am Anfang war es nur Heimlich, ohne das irgendjemand etwas überhaupt erahnen konnte. Doch mit den Jahren und dem Erwachsen werden unserer Kinder stieg auch das Verlangen, nicht mehr alles verheimlichen zu müssen. Wir gingen auf Stammtische und outeten uns dann auch vor unseren Kinder, da ich im Dach das Reich der Herrin ausbaute und ihr dort alle Möglichkeiten bieten zu können, um sich richtig ausleben zu können.
Ich spreche die Herrin aber immer mit „Herrin“ an und sie mit meinem Sklaven Namen. Die Herrin nutzte ihr Reich natürlich auch mit anderen Sklaven und für SM Partys. Ich dachte immer 24/7 ist nur ein Hirngespinst und kann nie real funktionieren. Doch ein alter SMler und überzeugter Dom zog mir dann den Zahn. 24/7 bedeutet ja nicht, das es ein Dauerspiel ist oder der Sklave in Ketten gehalten wird. Das Zauberwort ist: Permanentes Machtgefälle und das besteht bei uns.

22.09.2021 um 23:10  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von O_Utxxxx
2 Beiträge bisher
O_Utan_
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

Bei mir ist es zwar zehn Jahre her, doch es war eine besondere Zeit und Herausforderungen, die ich bis dahin nicht gekannt habe.
Hab für eine Bekannte Essen geliefert, dachte es wäre eine normale Feier.
Doch es stellte sich heraus, daß es ein SM-Stammtisch war.
Bis dato hatte ich nur mit Gedanken damit zu tun.
Eine Frau hat sich für mich interessiert, wie auch andersherum.
Wir sprachen über mögliche Varianten, falls es zu mehr kommt.
Am nächsten Tag verbrachten wir den ganzen Samstag u. Sonntag miteinander.
Sie meinte es hat nur einen Sinn, wenn ich mich in ihrer Umgebung frei fühle, und mich auf alles einlassen möchte.
Das machte ich, aber es war auch schwierig, da wir unsere Beziehung nur in den eigenen Wänden führten.
Sie war die Frau (Herrin) die begehrte, und wenn wir besuch hatten, musste sie nix tun, da ich alles getan habe, ohne dass jemand von unserer Art geahnt hätte.
Wenn wir zusammen war ich einfach glücklich, egal was sie im Sinne hatte
Es war halt auch liebe da.
Und natürlich wurde ich auch bestraft danach, wenn ihr was nicht gepasst hat.
Wenn sie mich nicht sehen wollte, hat sie mich fixiert und ist mit ihren Kindern oder Freunden gegangen....
Die anderen dachten ich hätte keine Zeit, doch ich war weg gesperrt!
Leider ist sie nicht mehr hier...

24.09.2021 um 8:06  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Th_mxxxxx
42 Beiträge bisher
Th_mchen
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

Wie es sich entwickelt hat, kann man in meinem Profil nachlesen, doch vielleicht noch ein Wort zum heutigen Alltag:
Da wir nicht zusammen leben, bin ich permanent in einem Looker 01 verschlossen. So spüre ich ständig ihre Kontrolle.
Skype ist auch ein gutes Instrument sowohl für Kommunikation als auch Kontrolle da sie mich ja nach Lust und Laune vor den Bildschirm beordern kann.
Wenn sie bei mir ist, gilt CFNM, aber weiter mit KG, der nur mal zur Reinigung oder für CBT abgenommen wird. Mit O´s ist sie äußerst sparsam, immerhin schon zwei in diesem Jahr.
Wo immer wir sind, Sieze ich sie, während sie mich duzt. Das hat bei Freunden und Bekannten zwar zu Neugier geführt, die aber nicht beantwortet wurde. So haben sie sich nicht nur daran gewöhnt, sondern auch an meine Handreichungen und Hilfen für sie. Das alles aber so normal wie möglich, eben einfach als ein sehr höflicher Freund.

27.09.2021 um 10:08  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von subdxxxxxxxxxx
411 Beiträge bisher
subderhingabe
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

Nun, ehrlichgesagt ist mein eigenes damaliges FLR mehr als drei Jahrzehnte her wo ich eine dominante Freundin haben durfte und ich so, mich auch als sonst starker Mann in meinen Aufgaben herrlich wohlfühlte und erst nach unserer Trennung, wegen meiner Schule, Ihrem beruflichen Wegzug merkte, was schönes ich erleben durfte....Soetwas schätzt man meist erst, wenn man es nicht mehr erlebt....Vor allem in jungen Jahren, wo man oft dafür zu wenig Wertschätzung über all so Dinge in sich trägt, denn so ein Glück ist leider nie oft im Leben vorhanden, kommt oft vielleicht, nur einmal im Leben vor !


Ein kurz darauf kennenlernendes Femdom, ja sogar Cuckoldpaar zeigte mir auf schönste Weise, was wahre Liebe eines ehesklaven zu seiner Eheherrin bewirken kann....Nie in meinem bisherigen Leben sah ich mehr Liebe, Ihr am liebsten die Sterne vom Himmel zu holen, eifrig Ihr unangenehmes liebvoll abzunehmen und Toleranz, wollte Sie zum Beispiel mit mir als auch Ihr zweiter sklave nett ausgehen, wo ich Sie als Tanzpartner, nett ausführen durfte.... Ja, Sie hatte auch andere Liebhaber, einfach weil Sie es gemeinsam so wollten, was letztendlich in dieser Art, jedes Paar für sich entscheiden muß, wie weit es gehen soll und kann....

Glück für den, der je so einer Lady begegnen darf um die Liebe, aber auch BDSM mit dem täglichen Leben in Einklang zu bringen, wo eben ein s**uell passiver Mann alles dafür geben möchte, um Sie, seine Partnerin diese besondere Macht zu schenken...Habt noch schöne Tage.

26.12.2021 um 16:25  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Pantxxxxxx
1 Beiträge bisher
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

Für mich ist der Sklave der einer Herrin dient, der Mann der Ihr soviel wie möglich das für sie erledigt, was Sie sich wünscht. Dafür gibt Sie ihm die Befriedigung die er Er sich wünscht.
Ein Sklave sollte sich wünschen dienen zu dürfen, genauso wie er durch seinen Gehorsam davon entbunden wird, wesentliche Entscheidungen treffen zu müssen. Und es sollte ihm ein Bedürfnis sein, das die Herrin seinen s**ualtrieb in vollem Umfang bestimmt.
Die Herrin wünsche ich mir Freundlich Dominant, mit klarem Durchsetzungsvermögen, erst freundlich und aufmuntern, dann mit klarer
körperlicher Bestrafung.

29.12.2021 um 10:45  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von slavxxxxxxxxxxx
7 Beiträge bisher
slavestuttgart
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

Verehrte Dame Feistres,

eigentlich sind es gar nicht so viele Fragen. Man kann sie anhand der aufgeworfenen Begriffe recht gut ableiten, was ich versuchen will.
FLR, 24/7 oder TYP - Beziehung, geht auf die gleiche Grundposition zurück und das "Zauberwort" lautet Symbiose. Das ist das ein und alles!!
Wenn der sklave seine Erfüllung (nur) darin findet, dass er die Herrin zufrieden stellt, erlangen beide Zufriedenheit, und das kann sehr weit gehen und es kommt primär auf die Bedürfnisse und Wünsche der Herrin an! Begnügt Sie sich damit, dass er wie ein Mann gekleidet ist? Ist er rasiert? Braucht es Vielleicht Sissi - Kleidung? Vielleicht will Sie, dass er sich zurecht macht und andere Herren beglückt? Mit dem Mund oder was der Herrin auch sonst noch einfällt, und daraus ergeben sich auch die Charakterzüge, die gefordert sind und selbstverständlich sein sollten. Ich glaube, ganz wichtig ist die Zuverlässigkeit und Intellekt ist auch nicht so schlecht, sonst langweit der sklave, wenn er bloßer Erfüllungsgehife ist. Jetzt habe ich glaube ich fast alles - und was kann es mehr geben als eine zufriedene und glückliche Herrin, und genau darauf sollte es dem sklaven ankommen, denn dann hat er seinen Dienst vorerst gut gemacht! Also Herrin glücklich und froh und als Nebenprodukt auch der sklave. Aber die Herrin ist nicht verantwortlich für ein stetiges Animationsprogramm, dann wartet der Sklave an seinem zugewiesenen Ort und findet Erfüllung darin, dass er warten darf, bis er vielleicht gebraucht wird, um dann ausgeruht seinen Diest zu tun!
Unterwürfige Grüße
sklave Ralf

16.01.2022 um 15:17  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilixxxxxxx
8 Beiträge bisher
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

ich finde es lustig das die meisten Männer anscheinend eher brav sind und alles machen was ihnen gesagt wird ich hab noch nie einen frechen männlichen sub gesehen wieso ist das eigentlich so ?

16.01.2022 um 15:54  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von slavxxxxxxxxxxx
7 Beiträge bisher
slavestuttgart
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

Als ich meinen Bericht nochmals durchgelesen habe, mußte ich feststellen, dass er doch sehr s**lastig geworden ist. Das war nicht mein Ansinnen. Selbstverständlich ist vielmehr, dass ein sklave der Ausprägung FLR, 24/7, TPE als Diener der Herrin agiert und Ihr lastige Arbeit abnimmt, wie beispielsweise kochen, putzen, bügeln, Einkaufen...
sklave Ralf

17.01.2022 um 8:12  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von dev_xxxx
90 Beiträge bisher
dev_obi
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.



Vielleicht weil männliche Zicken und Bruttelsubs schon im Alltag oft extrem nervig sind und sie keiner wirklich aushalten will?
Ich kenne auch einige, welche etwas mehr dagegen Anweisungen entgegenstellen, nur das muss dann auch von der Dom Seite als spielerische Herausforderung empfunden werden, sonst führt es unweigerlich zum einem Abbruch.

17.01.2022 um 11:10  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lilixxxxxxx
8 Beiträge bisher
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

vielen dank für deine Antwort
und klar muss das auch von dom gewollt sein sonst macht es ja beiden Seiten keinen spaß

18.01.2022 um 9:32  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von feucxxxxxxxxxxxx
5 Beiträge bisher
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

Es dürfte schwierig sein, diese Fragen allgemeingültig zu beantworten. Eine Vorrausetzung dürfte sein, das die Beteiligten sich grundsätzlich sympathisch sind und sich darüberhinaus auch riechen (gem.: Wortsinn) können...

03.01.2022 um 22:13  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von slavxxxxxxxxxxx
7 Beiträge bisher
slavestuttgart
re: Alltag eines männlichen sklaven in FLR, ,24/7 oder TPE Bez.

Verehrte Madame Feistress,

vielleicht muss man auch die Empathie beim FLR, ,24/7 oder TPE Bez - Sklaven walten lassen und die Meßlatte anfangs nicht allzuhoch legen.
Schlie0lich will er gefallen und sich bewähren, was gerade am Anfang (das meiste ist Neuland), nicht so einfach ist!

Unterwürfige Grüße

Sklave Ralf

24.02.2022 um 12:28  Drucken  Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
  Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<



 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben